.
  • Sicherheit für Ihre Augen durch eine umfassende Augenprüfung

  • Augenprüfung

    Bei einer umfassenden Augenprüfung kontrollieren wir alle Funktionen Ihrer Augen gründlich.

      Sehfunktionen (Augensteuerung, Sicherheit in der Ausführung von Blicksprüngen, Einstellfähigkeit auf unterschiedliche Entfernungen, Farb-Seh-Vermögen, Kontrast-Sehvermögen, Sehqualität)
      Glasstärkenbestimmung für Ferne und Nähe, abgestimmt auf Ihre individuellen Sehanforderungen
      Augeninnendruckmessung, berührungslos und ohne Tropfen
      Gesichtsfeldmessung zur Bestimmung der Leistungsfähigkeit der Sehzellen
      Digitalaufnahme des Augenhintergrundes zur Dokumentation von Sehnerv, Macula, Blutgefässen und der allgemeinen Netzhaut
      Mikroskopische Kontrolle zur Prüfung der Transparenz von Hornhaut und Augenlinse
      Digitale Dokumentation der Ergebnisse

    Tipp: Sie sollten Ihre Augengesundheit alle 1–2 Jahre bei uns checken lassen für perfekte Rundumversorgung und optimales Sehvermögen.

      wir bitten höflich um Terminvereinbarung
      Zeitbedarf ca. 40–60 Min
  • Spezielle Messungen und Untersuchungen

    Um Ihr Sehen und Ihre Augen möglichst umfassend und ganzheitlich zu unterstützen, bieten wir Ihnen spezielle Untersuchungen für folgende Situationen an:

      Sehprobleme am Arbeitsplatz/Bildschirmarbeitsplatz   Augenkoordinationsstörungen
      Sehschwankungen   Winkelfehlsichtigkeit
      Trockene Augen   Häufige Kopfschmerzen
      Konzentrationsprobleme   Wahrnehmungsstörungen
      Lernschwierigkeiten   Motorische Defizite
      Lese- und Schreibschwierigkeiten   Probleme mit bisherigen Brillen oder Kontaktlinsen
      Legasthenie/Diskalkuli   Sehbehinderung
      Schulprobleme   spezielle Kontaktlinsen
      Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (ADS, ADHS)   u.s.w.
  • Winkelfehlsichtigkeit

    Winkelfehlsichtigkeit ist eine Störung im idealen Zusammenspiel der beiden Einzelaugen.

    Die höchste Stufe der Sehqualität wird erst dann erreicht, wenn beide Augen ideal zusammenarbeiten. Dann sind beide Augen genau auf das jeweils angeblickte Objekt ausgerichtet. Ein Augenpaar, das diese Forderung ideal und ohne Anstrengung erfüllt, wird als winkelrechtsichtig bezeichnet. 
Ein winkelfehlsichtiges Augenpaar kann die Augen zwar auch genau auf das angeblickte Objekt ausrichten, muss dazu jedoch die komfortabelste Stellung der beiden Augen zueinander verlassen und die Sehachsen zum richtigen Sehen erst „ausrichten“. Das Augenpaar vermeidet dadurch Doppeltsehen, muss dafür jedoch die Augenmuskeln ständig anstrengen.

    Eine Winkelfehlsichtigkeit kann in Kombination mit Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit und/oder Hornhautverkrümmung auftreten; es gibt aber auch rein rechtsichtige, also scharf sehende Einzelaugen, die nicht ideal zusammenarbeiten und somit winkelfehlsichtig sind.

    Zur Korrektion einer Winkelfehlsichtigkeit werden Prismenbrillen getragen, die den Augen das anstrengende Ausrichten der Sehachsen abnehmen und sie entlasten.

    Wie äußert sich eine Winkelfehlsichtigkeit für den Betroffenen?
    Abhängig vom Lebensalter und den gestellten Sehanforderungen kann sich eine Winkelfehlsichtigkeit auf ganz unterschiedliche Weise bemerkbar machen. Viele Menschen sind winkelfehlsichtig, empfinden ihr Sehen aber dennoch als ungestört und haben auch sonst kein Anstrengungsgefühl. In diesen Fällen ist das Tragen einer Prismenbrille nicht erforderlich, obwohl es natürlich auch eine objektive Entlastung zur Folge hätte.

    Bei Winkelfehlsichtigen, die ihr Sehen als anstrengend empfinden und ihre Sehaufgaben nicht in zufrieden stellendem Maße erfüllen können, kann eine Prismenbrille Erleichterung bringen.

    Weiterführende Informationen zu Auffälligkeiten bei Erwachsenen finden Sie hier.

    Speziell bei Kindern ist eine gute Sehschärfe und beidäugige Zusammenarbeit enorm wichtig. Das Erlernen von Fertigkeiten wie Malen, Ausschneiden, Schreiben und Lesen und auch Geschicklichkeit bei Bewegungsabläufen hängen sehr stark von der Leistungsfähigkeit des visuellen Systems ab.
    Unter Auffälligkeiten bei Kindern finden Sie weiterführende Informationen.
  • Auffälligkeiten bei Erwachsenen

    Auffälligkeiten, die möglicherweise mit der Leistungsfähigkeit des visuellen Systems zusammenhängen können:

    Auffälligkeiten bei Anstrengung:

      Kopfschmerzen
      Nackenschmerzen
      schlechte Konzentrationsfähigkeit
      schnelleres Ermüden bei anspruchsvoller Seharbeit
      Neigung zu Schwindegefühl
      Augenbrennen, gerötete Augen, juckende Augen
      Druckgefühl um die Augen
      geringe allgemeine Belastbarkeit
    Auffälligkeiten im Sehen:

      Umstellungsschwierigkeiten von nah auf fern und umgekehrt
      plötzliches Verschwimmen der Schrift
      erhöhte Licht- und Blendempfindlichkeit
      verzögerte Raumwahrnehmung
      schlechtes Abschätzen von Entfernungen
      Unsicherheit beim Autofahren, vor allem bei Nacht
      Häufige Lese- und Schreibfehler, z.B. am Computer
      Verlieren der Zeile
      Nahsehbeschwerden